IPK nominiert Walter Reutimann für das Amt des Statthalters

Die Parteien des Bezirks Horgen nominieren für das Amt des Statthalters Walter Reutimann (FDP, Horgen Hirzel). Als Jurist und ehemaliger Gemeinderat ist er bestens für die anspruchsvolle Tätigkeit vorbereitet. Er geniesst die Unterstützung aller Parteien im Bezirk Horgen. Die Wahl findet am 7. März 2021 statt.

Der amtierende Statthalter Armin Steinmann (SVP, Adliswil) tritt bei den Gesamterneuerungswahlen der Bezirksbehörden 2021 nicht mehr an. Die Interparteiliche Konferenz (IPK) des Bezirks Horgen – die Plattform von SVP, SP, FDP, GLP, Grünen, CVP, EVP, EDU und Alternativer Liste – hat mehrere Interessenten für das Statthalteramt angehört. Die in der IPK vertretenen Parteien empfehlen einstimmig, Walter Reutimann (FDP, Horgen Hirzel) zum Statthalter zu wählen.

Walter Reutimann ist 57-jährig und ist als Jurist bei einem international tätigen Software- und Finanzdienstleistungsunternehmen tätig. Der Vater von fünf Kindern gehörte während zwölf Jahren dem Gemeinderat Hirzel an. Als Gemeinderat war er unter anderem für die Ressorts Finanzen und Sicherheit zuständig, was ihm als Statthalter zugutekommen wird. Zurzeit präsidiert er die FDP-Ortspartei Horgen. Mit seinem Hintergrund, seinem guten Kontaktnetz und seiner Erfahrung ist er aus Sicht aller Parteien im Bezirk Horgen der ideale Kandidat für die Funktion des Statthalters.

Ebenfalls nominierte die IPK ihre weiteren Kandidaten für die Bezirkswahlen. Für den Bezirksrat wurden Martin Lauber (SP, Horgen) und Sandra Bizzarri (GLP, Richterswil) vorgeschlagen, als Ersatzmitglieder Laurent Marti (GLP, Wädenswil) und Andreas Mezzadri (EDU, Wädenswil). Als Staatsanwältinnen nominiert wurden die Bisherigen Simone Altenburger (SVP), Ilona Mazel (SP) und Kathrin Reinhard (FDP). Alle Kandidierenden für den Bezirksrat und die Staatsanwaltschaft wurden in stiller Wahl gewählt.

September Parolen der SVP Horgen

Unsere Parolen für die Gemeindeversammlung vom 10.09.2020 und den Abstimmungs- und Wahlsonntag vom 27.09.2020. Bitte beachten Sie, dass Sie an der Gemeindeversammlung nur mit dem von der Gemeinde an Sie zugesandtem Ausweis teilnehmen können. Wichtig ist es auf kommunaler Ebene am 27.09.2020 unseren Kandidaten für die RPK, Florian Schaad, und für die Sozialbehörde den Kandidaten der FDP, Marco Züger, zu unterstützen. Auf nationaler Ebene gilt das Motto, zu viel ist zu viel, daher empfehlen wir die Begrenzungsinitiative zum Wohle der Schweiz anzunehmen. 

Impressionen vom BGI Podium im Hirzel

An diesem Freitagabend, einem schönen Spätsommer Abend im Hirzel, fand eine hochkarätige Podiumsdiskussion statt. Gekonnt führte alt Nationalrat Claudio Zanetti als Moderator durch diesen Abend. In einer spannenden Diskussion tauschten die Kontrahenten, Nationalrat von der SP Cedric Wermuth und Nationalrat von der SVP Roger Köppel, Ihre Argumente für und gegen die Begrenzungsinitiative aus. Die Kontrahenten konnten keine Einigkeit erzielen, aber hoffentlich konnten sich die Besucherinnen und Besucher Ihr eigenes Bild machen. Die SVP Horgen hofft natürlich, dass die Schweizerinnen und Schweizer am 27. September 2020 die Initiative zum Wohle der Schweiz annehmen werden. 

Spitzenpodium zur BGI im Hirzel

Diesen Freitag findet im Hirzel ein Podium der Spitzenklasse mit Cédric Wermuth, Nationalrat Roger Köppel und Claudio Zanetti zur Begrenzungsinitiative statt. Bitte beachten Sie, dass wir leider keinen Apéro durchführen können und Maskenpflicht gilt. Nichts desto trotz freuen wir uns auf zahlreiche Interessierte.

Der Mohrenkopf ist eine traditionelle Schweizer Süssigkeit – kein Aufruf zu Rassismus!

Präsidentin Kerstin Steiner, Vorstandsmitglied Florian Schaad und Vizepräsident Pascal Rhyner

Unter diesem Motto war die SVP Horgen am Samstag im Dorf unterwegs und hat über 600 Dubler Mohrenköpfe verteilt. Die Aktion ist auf viel Zustimmung gestossen und angeregte Diskussionen wurden geführt. Mit einem kleinen Traditionsgebäck konnte vielen Menschen das Wochenende versüsst werden. Ein Mohrenkopf ist ein Traditionsgebäck und nicht mehr. Die SVP will sich nicht mit Nebenschauplätzen beschäftigen, sondern die wirklichen Probleme der Horgnerinnen und Horgner angehen

Zwei neue Vorstandsmitglieder für den Bezirk

Am 15. Mai 2019 fand die Generalversammlung der SVP des Bezirks Horgen statt. Die gut besuchte Versammlung fand auf der Halbinsel Au statt.

Nach dem obligaten Rückblick, insbesondere auf die Kantonsratswahlen in welcher der Bezirk mit dem Halten von vier Sitzen ein stabiles Resultat erzielt hatte, ging es um die Wahl des Vorstandes. Für weitere vier Jahre wurde der Präsident und Kantonsrat, Marcel Suter gewählt. Walter Leuthold junior, unterstützt ihn mit seiner Wiederwahl, weiterhin als Vizepräsidenten. Auch der Kassier, Walter Bestel stellte sich zur Wahl und wurde ebenfalls einstimmig gewählt.

Neu in den Vorstand wurden Adrian Wegmann (Jg. 1979, Abteilungsleiter, Betriebsökonom FH) und Sebastian Huber (Jg. 1995, Buchhalter, Wirtschaftsjurist) gewählt, welche bereits Kantonsratskandidaten für den Bezirk Horgen waren. Beide präsidieren je eine SVP-Sektion im Bezirk Horgen (Oberrieden, Adliswil). Somit wurde der Vorstand nochmals verjüngt und hat eine sehr gute Mischung aus erfahrenen und jungen Politikern.

Verdankt wurde die bisherige Aktuarin Simone Altenburger, welche 19 Jahre im Vorstand war. Ihre Funktion wird von Sebastian Huber übernommen. Adrian Wegmann wird sich im Vorstand um die Auftritte nach Aussen in den digitalen und klassischen Medien einsetzen. Mit Urs Waser (Langnau) und Christina Zurfluh (Wädenswil), schickt die SVP für den Bezirk Horgen zwei bekannte Kantonsräte ins Rennen für die Nationalratswahlen vom 20. Oktober 2019. Der Einsatz der beiden Kandidierenden wurde unter Applaus der Anwesenden gewürdigt.

Die Gewinner des Glücksrad-Wettbewerbes

Zahlreiche Besucherinnen und Besucher nutzten an der Standaktion der SVP vom vergangenen Samstag in Wädenswil die Gelegenheit, das Glücksrad zu drehen und sich damit die Chance auf ein Mittagessen mit Regierungsrat Ernst Stocker zu sichern. Spontan entschied er sich, noch einen zweiten Preis auszugeben und zwar in Form eines Kaffee-Termins mit ihm.

Als Glücksbringer amteten seine Enkel Leonie und Corsin und als Sieger wurden erkoren:

1. Preis: Ernst Hitz – Ein Mittagessen für 2 Personen mit Regierungsrat Ernst Stocker

2. Preis: Maira Aschwanden – Ein Kaffee-Termin mit Regierungsrat Ernst StockerDie SVP Wädenswil gratuliert den Gewinnern ganz herzlich und dankt allen Besuchern für die rege Teilnahme.

SVP steigt mit Kampfgeist in die Kantonsratswahlen 2019

Die Delegierten der SVP des Bezirks Horgen haben an ihrer Versammlung die Kandidaten für die Wahlen 2019 nominiert. Mit einem Generationen übergreifenden Team und einem hohen Frauenanteil wollen sie einen fünften Sitz dazu gewinnen.

Für die Kantonsratswahlen 2019 hat sich die SVP des Bezirks Horgen hohe Ziele gesteckt. Mit einem verjüngten Kandidatenfeld soll eine breitere Wählerbasis angesprochen werden. Damit sollen mindestens die vier bisherigen Sitze gesichert und den in den letzten Wahlen verfehlte fünfte Sitz als Ziel dazu gewonnen werden. Um dieses Ziel zu erreichen will die SVP einen aktiven Wahlkampf betreiben und die Wählerinnen und Wähler direkt an Standaktionen und Veranstaltungen ansprechen.

An der Spitze der Liste steht Urs Waser (Langnau a.A.). Der Holzbau-Polier, lokale Handwerk- und Gewerbevertreter ist entschlossen, sich weiterhin im Kantonsrat sowie in der Kommission für Wirtschaft und Abgaben (WAK) stark zu machen. Auf Platz zwei folgt Bezirkspräsident Marcel Suter (Thalwil) der seit 2017 dem Kantonsrat angehört. Der Unternehmer und Geschäftsführer einer KMU bringt seine berufliche Erfahrung ebenfalls in der renommierten und gewichtigen Kommission für Wirtschaft und Abgaben (WAK) engagiert ein. Platz drei nimmt Christina Zurfluh Fraefel (Wädenswil) ein. Die Marketing-Fachfrau sitzt seit Anfang September im Kantonsrat und ist Mitglied er Aufsichtskommission über die wirtschaftlichen Unternehmen des Kantons. Auf den Plätzen vier und fünf folgen die ehemalige Kantonsrätin Margrit Haller (Kilchberg, Dipl. Pflegefachfrau) und die Horgener Sektionspräsidentin Kerstin Steiner (Horgen, Med. Praxisassistentin).

Spitzenkandidaten müssen sich anstrengen
Dafür, dass die Spitzenkandidaten nicht im Schlafwagen gewählt werden, sorgen die nachfolgenden Kandidaten. So wie die Spitzenkandidaten sind sie in der Region bestens verankert und bereit mit einem aktiven Wahlkampf ihren Beitrag für den fünften Sitz für die SVP im Kantonsrat zu leisten. Mit Sebastian Huber (Vize-Präsident der jungen SVP Kanton Zürich, Buchhalter, Wirtschaftsjurist, Adliswil), Walter Bestel (Betriebsökonom HMV, Horgen), Sandra Bosshard (Landwirtin, Wädenswil), André Zürrer (Technischer Leiter, Wädenswil) und Sandra Spiess (Bereichsleiterin Immobilien, Thalwil), steht eine vielversprechende junge Truppe bereit. Auf den weiteren Plätzen folgen Adrian Wegmann (Abteilungsleiter, Oberrieden), Hedy Habersaat (Personalleiterin, Adliswil), Daniela Eggenberger (Unternehmerin, Adliswil), Chris Tattersall (Wirtschaftsprüfer, Schönenberg) und Reto Naef (Bodenleger, Langnau a.A.).

Damit präsentiert die SVP des Bezirks Horgen eine ausgewogene Liste für die Kantonsratswahlen, die überdies durch die berufliche Vielfalt und die gute Durchmischung der Gemeinden abgestimmt ist. Mit dem hohen Frauenanteil, beweist die SVP Bezirk Horgen mit Ihren hochkarätigen, fähigen Kandidatinnen das Gleichberechtigung gelebt und nicht nur darüber gesprochen wird.